Project LOGICAL – transnational logistics' improvement through cloud computing and innovative cooperative business models - Project website about the transnational logistics cloud project LOGICAL

Glossar

Hinweis: Das Glossar dient zur Definition der im Rahmen des Projekts LOGICAL verwendeten Begrifflichkeiten. Die Definitionen wurden vom Projektpartner Netzwerk Logistik Leipzig-Halle e.V. angefertigt. Sofern externe Quellen zur Begriffsdefinition herangezogen wurde, sind diese unter Literaturverweise aufgelistet.

Glossar und Akronymliste (alphabetisch)

Cloud Computing

umschreibt den Ansatz, virtualisierte IT-Infrastrukturen (z. B. Rechenkapazität, Datenspeicher oder auch fertige Software) dynamisch an den Bedarf angepasst über ein Netzwerk, i.d.R. das Internet, zur Verfügung zu stellen. Aus Nutzersicht scheint die IT-Infrastruktur fern und undurchsichtig, wie in einer „Wolke“ verhüllt, zu geschehen.

KMU (Kleine und mittlere Unternehmen)

ist die Sammelbezeichnung für Unternehmen, die definierte Grenzen hinsichtlich Beschäftigtenzahl (< 250 Mitarbeiter), Umsatzerlös (< 50 Mio. Euro) oder Bilanzsumme (<43 Mio. Euro) nicht überschreiten.

LOGICAL

steht für „Transnational LOGistics’ Improvement through Cloud computing And innovative cooperative business modeLs“ und bedeutet: „Länderübergreifende Logistik-Verbesserungen mithilfe von Cloud Computing und innovativen, kooperativen Geschäftsmodellen“

LOGICAL Cloud

als LOGICAL Cloud wird im Sprachgebrauch dieses Projektes der länderübergreifende Zusammenschluss der regionalen Logistik-Clouds (der am Projekt beteiligten Logistikstandorte) bezeichnet. Durch den Zusammenschluss der regionalen Logistik-Clouds erhalten die beteiligten Logistikunternehmen die Möglichkeit, Informationen über logistische Sachverhalte (Prozessdaten, Lagerbestandsdaten, Routingdaten etc.) mit Partnern anderer Länder auszutauschen. Hierdurch können neue Geschäftsmodelle entwickelt und Optimierungspotenziale erschlossen werden, z.B. durch Rationalisierungseffekte beim Ressourcenverbrauch (Einsparung von Fahrten).

Logistikakteur

siehe Logistikunternehmen

Logistik-Cloud

eine Logistik-Cloud ist eine IT-Infrastruktur, die gemäß dem Cloud Computing Ansatz entwickelt wurde und in der Logistikbranche eingesetzt wird.

Logistik-Cloud-Software(-Anwendung)

als Logistik-Cloud-Software wird jede Form von Logistiksoftware verstanden, die technologisch auf dem Cloud-Computing-Ansatz basiert und demgemäß von den Endanwendern über das Intranet oder Internet benutzt werden kann. Die LOGICAL Cloud beinhaltet verschiedene Logistik-Cloud-Software-Anwendungen, je nach Tätigkeitsgebiet und Anwendungsfall des Anwenders, beispielsweise Routenplanung, Routenoptimierung, Lagerverwaltung usw.

Logistik-Cluster

siehe Logistiknetzwerk

Logistik-Hub

siehe Logistikstandort

Logistik-Knoten

als Logistik-Knoten wird im Sprachgebrauch dieses Projektes ein Logistikstandort bezeichnet. Im Gegensatz dazu kann ein Logistikknoten auch einen speziellen Lager- oder Umschlagsstandort eines einzelnen Unternehmens bezeichnen.

Logistiknetzwerk (im Sinne einer Institution)

als Logistiknetzwerk / Logistikcluster im Sprachgebrauch dieses Projektes werden rechtliche Institutionen (z.B. Vereine/Verbände) bezeichnet, die Logistikunternehmen (und ggf. andere Institutionen) als Mitglieder umfassen. Die Aufgabe eines Logistiknetzwerks /-clusters ist beispielsweise die Unterstützung der zugehörigen Logistikunternehmen in verschiedenen Bereichen.

Logistiknetzwerk (im Sinne eines Güterverkehrs- oder Lagerstandort-netzwerkes)

als Logistiknetzwerk werden auch Güterverkehrs- oder Lagerstandortnetzwerke bezeichnet, die innerhalb der rechtlichen Verfügungsgewalt einzelner Logistikunternehmen liegen. Sie dienen innerhalb der Logistikunternehmen als gedankliche Abstraktion („Logistik-System“) zur Steuerung der Logistikprozesse.

Logistik-Ontologie

als Logistik-Ontologie wird strukturiertes System von Begriffen aus der Logistikbranche bezeichnet, welches dazu dient, unterschiedliche, uneindeutige und synonyme Wörter zu ordnen und miteinander in Beziehung zu setzen. Hierdurch wird das Problem behoben, dass für verschiedene Sachverhalte oder Gegenstände unterschiedliche Begriffe verwendet werden, bzw. die gleichen Gegenstände/Sachverhalte unterschiedlich bezeichnet werden.

Logistikregion

siehe Logistikstandort

Logistiksoftware

als Logistiksoftware wird jede Form von Software verstanden, die zur elektronischen Unterstützung von Logistikprozessen verwendet werden kann.

Logistikstandort

ein Logistikstandort im Sprachgebrauch dieses Projektes ist ein räumliches Gebiet, in dem eine überdurchschnittlich hohe Anzahl von Logistikunternehmen angesiedelt sind und dadurch umfangreiche Logistikprozesse abgewickelt werden . Die Logistikstandorte des Projektes sind die 6 Partner-Regionen.

Logistikunternehmen

als Logistikunternehmen wird im Rahmen des Projektes jedes Unternehmen bezeichnet, welches Transport-, Umschlags-, Lager- oder Mehrwertdienstleistungen für Verlader anbietet, die der zeitlichen oder räumlichen Gütertransformation dienen.

lokale Logistik-Cloud

siehe regionale Logistik-Cloud

regionale Logistik-Cloud

eine regionale Cloud wird von Anwendern in einem räumlich umschlossenen Gebiet verwendet. Dies sind beispielsweise Logistikunternehmen an einem konkreten Logistikstandort.

Multi-Cloud-Ansatz

als Multi-Cloud-Ansatz ist die Zusammenschaltung mehrerer Clouds zu einer einzigen, übergeordneten Cloud zu verstehen. Im Rahmen des Projektes erfolgt die Zusammenschaltung der regionalen Logistik-Clouds der beteiligten Projektpartner zur länderübergreifenden (transnationalen) LOGICAL Cloud. Das Projekt folgt damit dem Multi-Cloud-Ansatz.

Verlader

als Verlader wird jedes Unternehmen bezeichnet, welches Dienstleistungen von Logistikunternehmen in Anspruch nimmt, d.h. Güter/Waren transportieren, umschlagen, lagern oder andersweitig im Rahmen eines Logistikprozesses durch ein Logistikunternehmen weiterverarbeiten lassen möchte.

WP (Work Package)

englische Bezeichnung für „Arbeitspaket“. Das Projekt ist in mehrere Arbeitspakete mit Unteraufgaben für die zuständigen Projektpartner gegliedert.

Literaturverweise

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Cloud_Computing
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Ontologie
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_und_mittlere_Unternehmen