Project LOGICAL – transnational logistics' improvement through cloud computing and innovative cooperative business models - Project website about the transnational logistics cloud project LOGICAL

Anwendergruppen

Im Folgenden sind die verschiedenen Anwender- bzw. Zielgruppen des Projektes aufgeführt und priorisiert.

Logistikunternehmen

Insbesondere kleine und mittelständische Logistikunternehmen, die Transport-, Umschlags- und Lagerdienstleistungen anbieten, können von der LOGICAL Cloud maßgeblich profitieren. Sie stellen die Hauptanwendergruppe der LOGICAL Cloud dar.

Logistische Infrastrukturanbieter

Die regionalen Infrastrukturanbieter haben ein Interesse an der Stärkung der Standortfaktoren zur Verbesserung des logistischen Leistungspotenzials. Zu den Infrastrukturanbietern gehören beispielsweise die Eigentümer oder Manager von Logistik-Hubs, wie zum Beispiel See- und Binnenhäfen, multimodale Logistikzentren, Güterverkehrszentren, Flughäfen usw.

Logistiknetzwerke bzw. Logistik-Cluster

Aufgrund ihres Tätigkeit im Bereich der Geschäftsentwicklung für Logistikunternehmen können Logistiknetzwerke im organisatorisch-rechlichen Sinn als Betreiber von Logistik Clouds am Markt auftreten. Durch das Angebot einer Logistik-Cloud für ihre zugehörigen Mitglieder, verbessert sich die Attraktivität und das Angebotsspektrum des Logistiknetzwerks für die verladenden Unternehmen.

Staatliche oder öffentliche Einrichtungen

Die LOGICAL Cloud kann staatliche bzw. behördlichen Einrichtungen die Möglichkeit eröffnen, auf effiziente Weise Daten mit den Logistikunternehmen auszutauschen. Dies gilt zum Beispiel für Zolldaten oder ähnliches. Das Ziel ist stets die Verbesserung der Informationsverfügbarkeit und – qualität, sowie die Beschleunigung von Informationsflüssen. Dies bezieht sich insbesondere auch auf  Institutionen auf nationaler und europäischer Ebene.

Logistik-Softwareunternehmen

Die Unternehmen im Bereich der Softwareentwicklung für die Logistik können durch das Angebot Cloud-basierter Software-Anwendungen einen neuen Absatzmarkt für diejenigen Logistikunternehmen erschließen, die sich zur Umstellung ihrer IT-Infrastruktur auf eine Cloud-basierte Softwarelandschaft entschließen.

Forschungsgemeinschaft im Bereich der Logistik-Wissenschaft

Die Logistik-affine Forschungsgemeinschaft profitiert durch das Projekt aufgrund von Erkenntnissen über die Anwendungstauglichkeit und Praxisrelevanz einer Vielzahl von projektspezifischen Innovationen. Dazu gehört allgemein die Einsatztauglichkeit Cloud-basierter Software-Anwendungen, aber auch die Realisierbarkeit spezifischer logistischer Geschäftsprozesse und Anwendungsszenarien mithilfe der LOGICAL Cloud.

Schematische Darstellung der Anwendergruppe der LOGICAL Cloud (Quelle: Network Logistics Leipzig-Halle)

Für Begriffsbestimmungen siehe Glossar.