Project LOGICAL – transnational logistics' improvement through cloud computing and innovative cooperative business models - Project website about the transnational logistics cloud project LOGICAL

WP2: Kommunikation, Wissensmanagement und Wissensverbreitung

Zuständiger Partner: Netzwerk Logistik Leipzig-Halle e.V.

Das Arbeitspaket 2 umfasst die Außenwirksamkeit und Öffentlichkeitsarbeit des Projektes. Hierbei werden folgende Inhalte umgesetzt:

  • die Gestaltung eines einheitlichen Projektdesigns zur Erstellung einer Corporate Identity der zu entwickelnden Logistik-Cloud (Logo, CI, CD)
  • die Entwicklung einer Webseite, auf der alle für das Projekt relevanten Informationen gebündelt sind
  • die Erstellung eines Kommunikationsplans, welcher die Vorgehensweise zur Außendarstellung der erreichten Projektergebnisse beinhaltet
  • der Kommunikationsmanager des Projektes überwacht die Einhaltung des Kommunikationsplans und ist für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig

Folgende Zielgruppen sind für die Wissensverbreitung vorgesehen und werden über die Projektergebnisse informiert:

  • Logistikunternehmen & verladende Industrie/Handel
  • Infrastrukturbetreiber
  • Öffentliche Einrichtungen und Wirtschaftsförderungen im Güterverkehrsbereich
  • die Forschungsgemeinschaft
  • die allgemeine Öffentlichkeit

Die Hauptaufgabe im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit ist die Vermarktung der LOGICAL Cloud als innovative und nutzbringende Plattform zur unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den Logistikunternehmen einzelner Standorte und zwischen mehreren Standorten in Europa. Da bisher keine Logistik-Clouds im nationalen oder internationalen Maßstab etabliert sind, liegt die Herausforderung nicht nur in der Erkennung des Bedarfs bei Logistikunternehmen und Verladern für innovative Kommunikationstechnologien, sondern in der gezielten Schaffung des Bedarfs auf Basis der ersten verfügbaren Anwendungen.

Die öffentliche Projektkommunikation umfasst medienwirksame Verbreitungsaktivitäten, um über Projektergebnisse zu informieren. Hierzu gehören mediale Veröffentlichungen in Form von Newslettern, Pressekonferenzen, die Projektwebseite, sowie öffentliche Konferenzen. Beispielsweise ist für die transport logistic 2013 in München die Vorführung eines ShowCase geplant. Alle Projektpartner beteiligen sich an der Wissensverbreitung im Rahmen ihrer eigenen Projekttätigkeit und der Kommunikation mit externen Personen und Unternehmen.