Project LOGICAL – transnational logistics' improvement through cloud computing and innovative cooperative business models - Project website about the transnational logistics cloud project LOGICAL

WP5: Aufbau von Kapazitäten und Institutionalisierung

Zuständiger Partner: Bay Zoltan Foundation for Applied Research (PP7)

Das Arbeitspaket 5 läuft parallel zur Testphase des Projektes. Während das Arbeitspaket 4 die technischen Aspekte der Implementierung der LOGICAL Cloud umfasst, beinhaltet das Arbeitspaket 5 die menschlichen und organisatorischen Aspekte, beispielsweise hinsichtlich Mitarbeitermotivation und –schulung, sowie institutioneller und vertraglicher Verankerung. Das Arbeitspaket ist in drei Aufgaben gegliedert.

Die erste Aufgabe beinhaltet die Einweisung bzw. Schulung der zukünftigen Mitarbeiter, d.h. Endanwender in die Funktionsweise der Logistik-Cloud-Software bei den beteiligten Unternehmen. Die dafür erstellten Seminarunterlagen und Hilfsdokumente werden im Anschluss auf einer Online-Plattform (ähnlich einem E-Learning-System) zur Verfügung gestellt, damit sich später weitere Unternehmen sich an der LOGICAL Cloud beteiligen können.

Die zweite Aufgabe beinhaltet die Erstellung eines Geschäftsmodells für das langfristige und dauerhafte Management der LOGICAL Cloud, sowohl auf lokaler, als auch transnationaler Ebene. Das favorisierte Modell ist ein pay-per-use-Prinzip, bei dem die Nutzung der LOGICAL Cloud Anwendungen und Dienste nach Bedarf abgerechnet wird. Hierbei wird die Preisstruktur ein niedriges Eintrittsniveau unterstützen, damit insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen von den innovativen Technologien Vorteile haben. Die Entwicklung des Geschäftsmodells der LOGICAL Cloud beinhaltet die Festlegung einer rechtlichen Institution, welche das Geschäftsmodell am Markt etablieren kann.

Zur dritten Aufgabe gehört die Betrachtung der organisatorischen und rechtlichen Aspekten beim Verhältnis der Cloud-Nutzer an den jeweiligen Standorten und den regionalen (lokalen) Cloud-Betreibern. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf der zielgerichteten Vermarktung der regionalen Clouds durch die regionalen Betreiber.